ENERGIERIED hilft Bürstädter Tafel

„Hochwillkommen“ nannte Dekan Karl Hans Geil den mit 1.000 Euro dotierten Spendenscheck, den ihm Frank Kaus, Geschäftsführer der  ENERGIERIED überreichte. Mit der Spende unterstützt das Versorgungsunternehmen (Erdgas, Wasser, Strom) die Bürstädter Tafel.


Hans Seydel, der beim Diakonischen Werk Bergstraße die Arbeit der Tafeln  koordiniert, betonte „...wir sind auf Spenden angewiesen“. Nur durch die in letzter Zeit erfahrene finanzielle Unterstützung sei der Fortbestand der Tafel Bürstadt gesichert worden.


Mehr als 1600 Hilfebedürftige kämen jede Woche zu den drei Tafeln des Diakonischen Werkes in Lampertheim, Bürstadt und in Rimbach.

Die Zahl der Tafelkunden sei in letzter Zeit stark gestiegen, berichtete Dekan Geil und führt das nicht zuletzt auf die angewachsene Zahl von Flüchtlingen zurück. Für viele Flüchtlinge seien die Tafeln wichtige Anlaufstellen. Dort bekämen sie nicht nur Lebensmittel, sondern von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hilfestellungen und Ratschläge



Bildtext
„Energie“ für die Tafel Bürstadt (v. r. n. l.):  Dekan Geil, Hans Seydel und ENERGIERIED-Geschäftsführer Frank Kaus

Lampertheim, 19.01.2015
Druckversion