Tarifblatt Wasser gültig für Lampertheim und Bürstadt
Für das Versorgungsgebiet der ENERGIERIED GmbH & Co. KG gelten ab 01.01.2018 die folgenden einheitlichen Wasserpreise.

Aufgrund des § 1 Abs. 4 und § 4 Abs. 1 und 2 der „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)“ vom 20.06.1980 (BGBl. I Seiten 750 und 1067), zuletzt geändert durch Artikel 8 der Verordnung vom 11.12.2014 (BGBl. I S. 2010) veröffentlicht die ENERGIERIED GmbH & Co. KG (kurz: ENERGIERIED) die nachstehenden Wasserpreise einschließlich der ihnen zugrunde liegenden Preisregelungen („Tarifblatt Wasser“).

 

Nach §§ 2 – 34 AVBWasserV berechnet die ENERGIERIED für die Entnahme von Wasser aus ihrem Versorgungsnetz einen zusammengesetzten Preis. Dieser ergibt sich aus einem Mengenpreis je m³ gemäß Punkt 2 und einem nach Dauerdurchfluss (Q3) bzw. Nenndurchfluss (Qn) des Wasserzählers gemäß Punkt 3 gestaffelten monatlichen Grundpreis.

Für die Entnahme von Wasser aus öffentlichen Hydranten zu vorübergehenden Zwecken im Rahmen des § 22 Abs. 4 AVBWasserV berechnet die ENERGIERIED einen aus einem Mengenpreis je m³ gemäß Punkt 2 und einer Standrohrmiete gemäß Punkt 6 zusammengesetzten Preis.


1. Der Wasserpreis setzt sich zusammen aus dem Mengenpreis und dem Grundpreis. Der Grundpreis richtet sich nach der Zählergröße.


2. Der Preis des Wassers  beträgt pro Kubikmeter  1,74 € (netto)

zuzüglich gesetzliche MwSt., z.Z. = 7 %                 0,12 €
                                                                           1,86 € (brutto).


3.  Der monatliche Grundpreis beträgt bei Wasserzählern mit einem Dauer- bzw. Nenndurchfluss


Bezeichnung nach MID*

€/Monat

für Durchflüsse

Q3 = 4

(bisher: Qn 2,5)

brutto

4,10

bis 5 cbm/h

netto

3,83

Q3 = 10

(bisher: Qn 6)   

brutto

8,05

bis 12 cbm/h

netto

7,52


 Q3 = 16

(bisher: Qn 10)

brutto

10,10

bis 20 cbm/h

netto

9,44


          

Verbundwasserzähler;

Bezeichnung nach MID*

€/Monat

für Durchflüsse

 Q3 = 25 DN 50

(bisher: Qn 15 DN 50)

brutto

24,20

bis 30 cbm/h

netto

22,62

 Q3 = 63 DN 80

(bisher: Qn 40 DN 80)

brutto

32,20

bis 80 cbm/h

netto

30,09


 Q3 = 100 DN 100

(bisher: Qn 60 DN 100)

brutto

40,20

bis 120 cbm/h

netto

37,57


Q3 = 250 DN 150 und mehr

(bisher: Qn 100 DN 150)

brutto

60,30

bis 180 cbm/h

netto

56,36



*MID = Measuring Instruments Directive (europäische Messgeräte-Richtlinie)


Bei Verbundzählern (ab DN 50) wird der Dauer- bzw. Nenndurchfluss des Hauptzählers der Berechnung zugrunde gelegt. Der vorstehende Grundpreis verdoppelt sich.

Bei Schlussrechnungen im laufenden Kalenderjahr erfolgt die Berechnung des Grundpreises nach Tagen.
Die Zahlungspflicht entsteht mit dem Einbau des Wasserzählers.


4. Der Wasserpreis sowie sämtliche Kosten gemäß der Allgemeinen Versorgungsbedingungen stellen privatrechtliche Entgelte dar.


5. Bei Änderungen der Grund- und Arbeitspreise und/oder des Umsatz - (Mehrwert-) steuersatzes während eines Abrechnungszeitraumes werden der Jahresabrechnung die jeweils gültigen Preise bzw. Steuersätze zeitanteilig zu Grunde gelegt.


6. Standrohre zur Abgabe von Brauchwasser oder für andere vorübergehende Zwecke werden nach Maßgabe der hierfür von der ENERGIERIED vorgesehenen Bestimmungen vermietet.


Bei Abholung des Standrohres wird eine Kaution in Höhe von brutto € 500,00 (Barzahlung) erhoben, welche mit der Abrechnung verrechnet wird.


Die Standrohrabrechnungen umfassen den Wasserverbrauch mit      € 1,74/m³ (netto)
                                                                                                     € 1,86/m³ (brutto),
und die Miete für die Messeinrichtung.


Die Miete beträgt für den ersten Tag                           € 10,00 (netto)  € 10,70 (brutto),

für jeden weiteren Tag                                                  € 1,50 (netto)    € 1,61 (brutto).


In den Brutto-Preisen für Verbrauch und Miete ist die derzeit gültige Mehrwertsteuer in Höhe von 7 % enthalten. Die Berechnung von Schmutzwassergebühren entfällt.

Ausgenommen von der Befreiung der Schmutzwassergebühren sind Schwimmbadfüllungen, da das Brauchwasser in die Kanalisation eingeleitet werden muss.


Schlussbestimmungen:

Die vorstehenden Preise werden wirksam mit dem 01.01.2018.


Der Einzug der Schmutzwassergebühren erfolgt im Auftrag des Magistrats der Stadt Lampertheim und der Stadt Bürstadt. Rechtsgrundlage der Festsetzung und Berechnung der Schmutzwassergebühren ist die Entwässerungssatzung der Stadt Lampertheim bzw. der Stadt Bürstadt.


Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier:

https://www.lampertheim.de/bauen-energie-umwelt/stadtentwaesserung/abwasser-aus-industrie-und-gewerbebetrieben/


http://www.buerstadt.de/rathaus/aemter-abteilungen/kaemmereiamt/





Tarife Wasser Lampertheim & Bürstadt ab dem 01.01.2009 bis 04.04.2017   Tarife Wasser Lampertheim & Bürstadt ab dem 05.04.2017 bis 31.12.2017   Tarife Wasser Lampertheim & Bürstadt ab dem 01.01.2018  

Druckversion